Die Blogger-Zeitung (Eintrag 138)

…gefunden im Blogger „industrial-technology-and-witchcraft

Don Park schlägt ganz ernsthaft vor, daß der kürzlich pleite gegangene San Francisco Examiner von Bloggern übernommen wird: „All you really need is a few editors and a horde of bloggers and amateur photographers willing to work free for the priviliege of seeing their work in print.“

Abgesehen von den Problemen mit Links bei einer gedruckten Zeitung: was unterscheidet dann eine „Horde Blogger“ von einer normalen Zeitungsredaktion? Wird jemand wegen des „Privilegs gedruckt zu werden“ auf ein Honorar verzichten, wenn er bei der Tageszeitung 50 Euro für einen Beitrag bekommt? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Ben Hammersley meint dazu: „Want to be a journalist? Write something good.“ Punkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.