107605845068244080

Heldin aus dem Beusselkiez

Gestern versuchte sich ein 31 jähriger Kurde von der S-Bahnbrücke zu stürzen, sein Kind wurde vom Jugendamt abgeholt.
Er stand ab kurz vor Zwölf auf einem Sims auf der Brücke, bis auf die Unterhose entkleidet und drohte mit Selbstmord falls er sein Kind nicht zurückbekommen sollte.
Die Hedlin des Tages wurde Belgin Merter.
Sie ist die Frau, die zuerst seine Version des Geschehens gehört hatte, sie hatte ihn halbnackt hinter dem Brückengeländer entdeckt.
…Die resolute Frau, die eine Freundin im Kiosk neben dem S-Bahnhof Beusselstraße besuchen wollte, redete erstmal beruhigend auf ihn ein, dann rief sie die Polizei.
Später dolmetschte die Türkin für die Verhandlerinnen von der Polizei.
Seine Tochter sei bei ihrer Mutter in ganz schlechten Händen, sagte Hüsamettin K. zu der Frau, die ihm auf der Beusselbrücke vermutlich das Leben gerettet hat…
(Quelle: Tagesspiegel online)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.