106910557591153223

press1 belohnt gute Nachrichten
München, 12. Mai 2003. (press1: musikpresse.de) – Jammern ist der Gruß der Kaufleute? Stimmt nicht. Das will der Originaltext-Service press1, München, beweisen. Der Spezial-Dienst für die Musik-, Multimedia- und Computerbranche will nämlich eben diesen Branchen-Mitgliedern mit mehr Optimismus anstecken. Und belohnt gute Nachrichten. Unternehmen, die Positives zu berichten haben, können bei dem Angebot des HighText Verlags den ganzen Sommer lang ihre Pressemitteilungen dazu günstiger verschicken.

Während der Aktion „Gute Nachrichten für die Branche“ kostet der E-Mail-Versand einer Mitteilung nicht wie üblich 125 Euro, sondern nur 65 Euro – vorausgesetzt eben, dass in der Pressmitteilung eine gute Nachricht steht. Als positive News gilt beispielsweise, dass ein Dienstleister einen neuen Kunden oder einen neuen Auftrag gewonnen hat oder, dass er ein neues Branchenunternehmen gegründet hat. Um in den Genuss des Optimismus-Bonus von 60 Euro zu kommen, müssen die Kunden sich nur in ihrer Betreffzeile auf die Aktion beziehen. Sie können damit kostengünstig und einfach per E-Mail 2500 Journalisten – vornehmlich aus der Computer- und Technik-Presse – von ihren neuen Erfolgen berichten.

„Wir wollen mit der Aktion dem Pessimismus der Branche Paroli bieten,“ erklärt press1-Projektleiter Horst Gutschon. „Die Lage ist nämlich viel besser als die Stimmung.“ Er hofft auf „möglichst viele gute Nachrichten“. Noch bis zum 6. September – solange gilt das Optimismus-Angebot von press1 – können nun die Kaufleute aus den deutschen, österreichischen und Schweizer Multimedia-Firmen beweisen, dass sie nicht nur jammern, sondern noch viel besser – auch jubeln können.

press1 erreichen sie im Netz unter: http://www.press1.de.

Rückfragen:
Horst Gutschon
Wilhelm-Riehl-Str. 13
80687 München
Fon: (089) 578387-60
Fax: (089) 578387-69
http://www.press1.de
mailto:hg@press1.de

Ãœber press1:

press1 ist der Originaltext-Service des Münchner HighText-Verlags. Ãœber die beiden Channels „iBOT“ (interactive Business Original Text) und „musikpresse.de“ erreichen Unternehmen, Verbände und Institutionen bis zu 4000 akkreditierte Journalisten und Meinungsbildner. Die beiden tagesaktuell gepflegten Verteiler können eng kategorisiert werden, um zielgruppengenau die jeweils relevanten Medien anzusprechen, beispielsweise nach Themenbereichen wie interaktive Medien oder Telekommunikation. Firmen-Präsentation in virtuellen Presseräumen auf www.press1.de und das tagesaktuelle Anmelden der Pressetexte bei 20 Suchmaschinen sind in den Kosten für den Versand via E-Mail oder Fax mit eingeschlossen. Zusätzliche Dienste von press1 sind Erfolgskontrolle sowie Praxis-Seminare zu erfolgreicher Pressearbeit. Messeveranstalter unterstützt press1 zudem bei ihren diversen Presse-Angeboten. Derzeit zählt press1 mehr als 1400 Kunden.

Ãœber den HighText Verlag

Seit zwölf Jahren berichtet der HighText Verlag mit seinen Trend- und Newsdiensten über die New Media Branche. Als erster deutscher Fachverlag hat sich HighText bereits 1991 ausschließlich auf das Thema „Interaktive Medien“ konzentriert. Seit 1994 betreibt HighText, ebenfalls als einer der ersten deutschen Verlage, einen eigenen Webserver mit einem zunächst wöchenlichen und seit 1996 tagesaktuellen redaktionellen Online-Informationsangebot.
Die Publikationen des HighText Verlags richten sich ausschließlich an Unternehmen der New-Media-Branche sowie an Firmen, die New-Media-Technologien professionell einsetzen. HighText unterstützt seine Leser in den Führungsetagen der New-Media-Unternehmen dabei mit seinen Trend- und Newsdiensten, Erhebungen und Analysen sowie den umfangreichen Service-Angeboten und Archiven auf www.ibusiness.de sowohl im täglichen Geschäft als auch bei der strategischen Unternehmensplanung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.